Wenn Gott unsere Kapitel überschreibt…

Screenshot 2015-02-09 12.10.05Wenn unser Leben ein Buch wäre, dann wären vielleicht die einzelnen Jahre unsere Kapitel. Aber was für Überschriften würden wir ihnen geben? Im Rückblick könnten wir vielleicht sagen „2014 – das Jahr, in dem ich mein Studium begann“, oder „2014 – Das Ende der Ausbildung“, „2014 – Auftritt des Traumprinzen“. In meinem Fall würde es wohl heißen „2014 – Frohe Weihnacht, Mr. Scrooge!“, weil ich an einer Musicalproduktion teilhaben durfte, die einen Großteil des Jahres in Beschlag genommen hat. Aber sind das nicht eigentlich flache Überschriften? Nicht besonders spannend und ohne jeden Tiefgang?
Dieses Jahr möchte ich eine besondere Überschrift über mein Kapitel haben. Nicht ich will das Kapitel überschreiben, sondern der Autor meines Lebens selbst: Gott. Ich habe mir von ihm die Überschrift über das kommende Kapitel geben lassen, denn er weiß schon jetzt, was auf mich zukommen wird.

Meine Kapitelüberschrift dieses Jahres soll sein „Mit Dir“. Das ist das Thema, das Gott mir aufs Herz gelegt hat und das ist die Phrase, die sich wie ein roter Faden durch mein Jahr 2015 ziehen soll, mein Anker in den Stürmen, mein Ziel auf meinem Weg. Es ist kein Neujahrsvorsatz, sondern ein Fixpunkt, zu dem ich immer wieder zurückkommen will – oder zu dem ich mich von Gott zurückführen lassen will. Es ist der Punkt, an der sich mein Denken verändern soll und an dem ich von Gott lernen will, was er für mich bereithält.

Mit Dir bedeutet so viel. Es ist das „Mit Dir“, das ich jeden Tag zu Gott sagen will. Egal wohin ich gehe, egal, was ich auch tue, ich will es machen „Mit Dir“, Gott. Wenn ich bete, will ich nicht auf ihn ein reden, nicht nur über mich reden, sondern ich will „Mit Dir“, Gott, reden, und deine Antworten abwarten.
„Mit Dir“ ist aber auch die Zusage, die mir Gott macht. Heute, morgen, jeden Tag sagt er: Maike ich bin „Mit Dir“. Ich lasse dich nicht allein.

Ich bin gespannt, wie Gott mich durch dieses Jahr führen wird und wie er dieses Thema in meinem Leben zur Geltung bringen wird.

Ich hoffe, das hat dich etwas auf den Geschmack gebracht, Gott den Titel deines kommenden Jahres auswählen zu lassen!

Hier sind 3 Tipps, wie du dein Wort des Jahres finden kannst:

  1. Suche nicht selbst ein Wort
    Überlege nicht selbst krampfhaft, mit was du dieses Jahr überschreiben kannst. Bete darum, dass der Heilige Geist dir ein Wort in den Sinn gibt, dass dich dieses Jahr prägen soll. Kein ganzer Satz. Kein Auftrag. Einfach ein kurzes Wort. Vielleicht kommt es dir am Anfang unspektakulär oder unpassend vor. Versuche nicht, es schöner zu formulieren, sondern lasse dich darauf ein und lasse Gott durch dieses Wort in dir wirken und arbeiten.
  2. Lasse nicht andere das Wort für dich bestimmen
    Es geht nicht darum, was andere denken, welches Wort für dich richtig ist. Es geht darum, welches Wort in Gottes Augen das Richtige für dich ist. Er ist derjenige, den du fragen solltest. Es soll dein persönliches Wort sein und wahrscheinlich wird das Wort für keinen eine solche Bedeutung tragen, wie für dich.
  3. Es ist kein Neujahrsvorsatz
    Ziel ist es nicht, alle deine Neujahrsvorsätze (wenn sie denn noch leben) in einem Wort zusammenzufassen, auch nicht nur einen einzigen. Das Wort kann alles sein, eine Facette Gottes Charakters (Gnade, Heiligkeit), eine Frucht des Heiligen Geistes (Geduld, Freundlichkeit), es können aber auch Wörter sein wie „Halt“, „Zuflucht“, oder „zuhören“. Das soll kein Pool sein, aus dem du dir ein Wort aussuchen sollst, sondern ich hoffe, dass dir diese Anregungen ein Gefühl für die Möglichkeiten gibt.

Wenn du dein Wort gefunden hast, bzw. wenn es dich gefunden hat, schreibe es dir auf und halte die Augen offen, wo es dir immer wieder begegnen wird. Schaue, was Gott durch dieses Wort dieses Jahr in deinem Leben tun will. Sieh zu, wie Er dir die Bedeutung des Wortes in allen seinen Facetten näher bringen kann. Dazu kannst du zum Beispiel beim Bibellesen das Wort anstreichen, wenn es auftaucht, oder ein kleines Tagebuch beginnen, indem du immer aufschreibst, wie dir das Wort begegnet ist. Lass dich darauf ein, was der große Autor für dein Kapitel 2015 geplant hat!

„Die Jungfrau wird ein Kind erwarten! Sie wird einem Sohn das Leben schenken und er wird Immanuel genannt werden. Das heißt: Gott ist mit uns.” ~Jesaja 7,14

Was ist dein Wort des Jahres 2015?

{TippsQuelle}

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s