In den Händen eines großartigen Künstlers

Pinsel

Es gibt Tage, da offenbart uns Gott seine großen Wahrheiten in ganz
alltäglichen Dingen. Melanie Denney gibt uns eine neue Perspektive 
auf das Leben und unsere und Gottes Rolle darin. Das englische Original
findet ihr hier.

Ich habe es schon immer geliebt zu malen. Es ist die Beschäftigung, bei der ich am besten entspannen kann. Ich liebe, wie gedankenlos es ist. Und trotzdem fühlt es sich so wirklich an. Das Malen ist keine Anstrengung. Es ist ziemlich leicht. Einfach nur einen Pinsel über eine Oberfläche gleiten lassen.

In letzter Zeit habe ich das Gefühl non-stop von einer Sache zur anderen zu hetzen, ohne Ruhepause. Aber neulich hatte ich einen Sonntag vollkommen frei von Plänen und ich holte Pinsel und Farben hervor.

Ich habe hunderte von Pinseln, alle in unterschiedlichen Größen und Formen, um den perfekten Pinselstrich auszuführen. Über die Jahre habe ich gelernt, welchen Pinsel ich für welches Werk brauche. Jeder Pinsel ist wichtig. Jeder Pinsel hat seinen Zweck. Und jeder Pinsel wird dreckig.

Erst als mein sechsstündiger Malmarathon sich dem Ende neigte kam mir ein Gedanke. Ich spülte gerade jeden Pinsel mit warmen Wasser aus, vorsichtig und sorgfältig, da musste ich an mein eigenes Leben denken.

Ich bin ein Pinsel in den Händen meines großartigen Künstlers. Ich kann die Werke, für die Er entschieden hat, mich zu benutzen, nicht zu meinen eigenen Werken erklären. Stattdessen bin ich wertvoll und dazu auserwählt ein Teil seiner Arbeit zu sein.

Ich sah hinüber zu meinen Pinseln, jeder einzigartig, und dachte über sie nach. Über die Jahre hinweg habe ich hunderte von Leinwänden bemalt, große und kleine. Manche habe ich verschenkt, andere hängen bei mir zu Hause oder im Büro, manche liegen noch unfertig unter meinem Bett. Ich kann nicht sagen, wie viele verschiedene Pinsel nötig waren, um jedes einzelne von ihnen zu erschaffen; aber mitten im Schaffen wusste ich genau, welchen Pinsel ich brauchen würde.

Sollte das nicht unser Leben sein? Sollten wir nicht immer verfügbar sein, bereit für den Einsatz? Wir sind nicht verantwortlich für die Kunst, die wir erschaffen; wir sind dazu berufen willige Gefäße zu sein. Ich muss formbar sein in den Händen des Künstlers. Ich muss bereit sein.

Er hat uns mit einem Zweck gestaltet. Es ist unsere Verantwortung bereit und willig zum Einsatz zu sein.

Was würde passieren, wenn ich meine Pinsel einfach wieder in die Kiste schmeißen würde, ohne sie für ihren nächsten Einsatz zu säubern? Der Prozess die Pinsel von trockener Farbe zu befreien ist anstrengend! Ich muss die Farbe nach jedem Benutzen abwaschen, damit sie bereit sind, wenn ich sie das nächste Mal heraushole. Ebenso wissen wir nie zu welcher Zeit und an welchem Ort Gott uns benutzen möchte. Wir sind berufen bereit zu sein.

Zuzusehen, wie das saubere Wasser dreckig wird, wenn sich all die Farben mischen, ist so ein schönes Bild von Christus reinigender Arbeit an unseren Leben durch Buße und Beichte. Wie bei dem Bild mischen sich die Farben auf der Leinwand und die Pinsel werden dreckig. Jeder muss zwischen den einzelnen Farben gewaschen werden, oder es wird alles verschmutzt und das Kunstwerk ist weniger schön.
Auf ähnliche Art werden wir schmutzig. Wir sind Menschen. Aufgrund unserer sündigen Natur treten unschöne Dinge zu Tage während wir Gottes Werk vollbringen. Aber er ist bereit und verfügbar um uns zu säubern (1. Johannes 1,9). Er ist hocherfreut uns in unseren gereinigten Zustand zurückzuversetzen.

Verpasse nicht die Gelegenheit benutzt zu werden, weil dein Herz und dein Leben noch nicht bereit sind. Lasse den Reinigungsprozess jeden Tag passieren. Jeder Tag ist ein Geschenk Gottes und eine Möglichkeit Teil seiner Arbeit zu sein. Wir sind verschmutzte, fehlerhafte Menschen. Aber in den Händen unseres wunderbaren Schöpfers haben wir die Freude und das Privileg mit ihm gemeinsam ein Meisterwerk zu erstellen. Lasst uns etwas Schönes für Gott tun und dabei selbst schön werden! (1. Timotheus 2,10).

Das ist mein Gebet für jede von uns – dass wir wunderbare Meisterwerke in den Händen unseres guten Herrn werden.

Advertisements

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s