Der Geist von Pfingsten

Screenshot 2015-05-25 08.57.29Pfingsten. Für viele heißt das einfach ein weiterer Ferientag – oder in meinem Fall eine weitere Ferienwoche. Klar dürfen wir das genießen, aber gibt es da nicht mehr? Was bedeutet Pfingsten eigentlich?

Pfingsten ist der Tag, an dem Gott uns seinen Heiligen Geist schickte. Zwar gab es vorher auch einige geisterfüllte Menschen, aber an Pfingsten kam Sein Geist für uns alle – vollkommen egal wie jung oder alt wir sind. Ich muss sagen ich finde das ziemlich cool! Wenn du dich noch fragst, was uns der Geist für eine Veränderung bringt, dann lass mich dir ein paar kurze Verse zeigen:

In jener Zeit kam auch Jesus aus Nazaret in Galiläa zu Johannes und ließ sich im Jordan von ihm taufen. Als er aus dem Wasser stieg, sah er, wie der Himmel aufriss und der Geist Gottes wie eine Taube auf ihn herabkam. Und aus dem Himmel sprach eine Stimme: »Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Freude.« ~Markus 1,9-11

In der Theologie gibt es die Adoptionstheorie bei Markus, die besagt, dass Jesus erst an seiner Taufe durch den Geist von Gott adoptiert und zum Sohn Gottes wurde. In Jesu Fall ist das Unsinn, aber für uns finde ich das sehr bedeutsam.

Wie Gott auch bei Jesus gesagt hat „Du bist mein geliebter Sohn, an dir habe ich Freude“, so sagt Gott das auch zu uns. In dem Moment, in dem wir den heiligen Geist bekommen, dürfen wir uns Töchter Gottes nennen.

Weil ihr nun also seine Söhne und Töchter seid, hat Gott den Geist seines Sohnes in eure Herzen gesandt, den Geist, der in uns betet und „Abba, Vater!“ ruft. Daran zeigt sich, dass du kein Sklave mehr bist, sondern ein Sohn. Wenn du aber ein Sohn bist, bist du auch ein Erbe; Gott selbst hat dich dazu bestimmt. ~Galater 4,6-7

Was für ein Vorrecht! Der Geist macht uns zu Töchtern und Erben Gottes. Wir dürfen zu unserem Vater im Himmel sogar „Abba!“ sagen. Das bedeutet „Papa“ und für mich ist das die persönlichste Anrede, die man für Gott überhaupt haben kann. Diese Anrede zeigt, dass wir ganz nah an Gottes Herz kommen dürfen, ohne uns zu verstecken.

Gott selbst hat dich zu seinem Erben bestimmt. Wenn er dich anschaut möchte er am liebsten der Welt verkünden: „Das ist meine geliebte Tochter, an dir habe ich Freude!“

Screenshot 2015-05-25 08.48.29

Aber der Geist Gottes macht uns nicht nur zu Kindern Gottes, er ruft uns auch in den Dienst und befähigt uns. Indem wir Erben Gottes sind, dürfen wir in seinem Familienbetrieb mitarbeiten und Menschen das Heil verkünden, was sie in Jesus bekommen können.

Direkt nach seiner Taufe hat Jesu Dienst begonnen. Und ich wünsche uns, dass wir, die wir den heiligen Geist empfangen haben, genauso in den Dienst starten.

Lasst uns im Familienbetrieb mitarbeiten!

{Foto}

Advertisements

Ein Kommentar zu „Der Geist von Pfingsten

  1. Möge der Herr Dich segnen heute und an jedem Tag und sein Heiliger Geist Dich nie wieder verlassen. Danke für diesen schönen Text.
    Amen😍

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s