Wo willst du mit deinem Leben hin? {Oder: Wie finde ich eine Vision für mein Leben?}

VisionVor einigen Wochen saßen wir mit den Mitarbeitern unseres Teenykreises zusammen, um gemeinsam eine Vision für unsere Arbeit festzulegen. Ein Dokument, das schriftlich festhält, was das Ziel unserer Arbeit ist, was uns wichtig ist. Wenn man gemeinsam an einem Projekt arbeitet, ist es wichtig, dass alle Schienen in die gleiche Richtung führen. Wir müssen an einem Strang ziehen, damit die Arbeit für Teenager erst wirklich zum Segen wird. Das war spannend – und erfolgreich – allerdings hat das noch nicht so viel mit meinem eigenen Leben zu tun. Dachte ich zumindest.

Ich habe, kurz nach besagtem Treffen zum Finden einer Vision für die Teenyarbeit, einen Blogeintrag gelesen, indem die Bloggerin dazu auffordert, eine persönliche Vision für sein Leben festzulege. Plötzlich erschien mir das unglaublich logisch! Wenn wir für unser Leben kein Ziel festlegen, woher wissen wir dann, das wir auf dem richtigen Weg sind?

Ich vermute, dass die meisten von euch zumindest eine grobe Richtung vor Augen haben, wenn ihr an eure Zukunft denkt. Ich bin die letzten Jahre auch nicht (immer) vollkommen planlos durch’s Leben gestolpert. Wenn ich an meine Zukunft gedacht habe, sah der Plan recht klassisch aus: Ich studiere, arbeite. Irgendwann, sobald der richtige Mann aufgetaucht ist, wird geheiratet, Kinder kommen, Kinder werden groß…blabla.

Aber gibt das meinem Leben eine Richtung? Ist es das Ziel meines Lebens, eine Familie zu gründen und ein mehr oder weniger spießiges, aber glückliches Leben zu führen? Ganz nach Gottes Auftrag für unser Leben:

Ihr aber, seid fruchtbar und mehrt euch und breitet euch aus auf der Erde, dass ihr zahlreich werdet darauf! ~ 1.Mose 9,7

Gott hat dich zu höherem berufen. Als Gott dich schuf, hatte er einen Auftrag für dich, der über die Vermehrung hinausgeht. Als Seine Jünger sind wir dazu berufen, für Ihn zu leben. Wir sind dazu berufen, Gott zu ehren und Seinen Namen bekannt zu machen.

Ob ihr nun esst oder trinkt oder sonst etwas tut — tut alles zur Ehre Gottes! Gebt weder den Juden noch den Griechen noch der Gemeinde Gottes einen Anstoß, so wie auch ich in allen Stücken allen zu Gefallen lebe und nicht meinen Nutzen suche, sondern den der vielen, damit sie gerettet werden. ~1. Korinther 10,31-33

So geht nun hin und macht zu Jüngern alle Völker, und tauft sie auf den Namen des Vaters und des Sohnes und des Heiligen Geistes und lehrt sie alles halten, was ich euch befohlen habe. Und siehe, ich bin bei euch alle Tage bis an das Ende der Weltzeit! Amen. ~Matthäus 28,19-20

Gott hat dich zu mehr geschaffen, als nur die Erde zu bevölkern. Wir haben das Privileg, an seinem Reich mitarbeiten zu dürfen. Wir haben das Privileg, uns seinen Namen auf die Fahne schreiben zu dürfen und sie in die Welt hinaus zu tragen.

Und damit wir das nicht vergessen, brauchen wir ein Vision. Um diesem Auftrag nachzukommen, müssen wir uns das Ziel vor Augen malen, damit wir es nicht aus dem Blick verlieren.

Was ist dein Ziel im Leben und wie weit stimmt es mit deinem Gottgegebenen Auftrag als seine Jüngerin überein?

Wie finde ich eine Vision für mein Leben?

Überlege, bete, träume.
Worin liegen deine Leidenschaften? Was möchtest du in deinem Leben erreichen? Wie sollen andere dich in Erinnerung behalten? Welche Worte sollen dein Leben einmal beschreiben?
Träume groß! Was ist das Beste, das du dir vorstellen kannst?

Nach dieser Brainstorming Session versuche die Hauptgedanken zusammenzufassen und zu formulieren. Es muss nicht perfekt sein, es soll ausdrücken, was du in deinem Leben erreichen willst.

Deine Vision soll dir dein Ziel vor Augen halten und dich neu inspirieren, wenn du dich kraft- und mutlos fühlst.

Meine Vision

Ich möchte eine Frau Gottes sein, dieMissionstatement

  • immer weiter im Glauben wächst {Pfeil spitzen}
  • Gott nachfolgt auf Seinem Weg (ohne Umwege und ohne Zögern) {Bogen spannen und zielen}
  • Menschen in ihrem Umfeld auf Gott hinweist und ihnen hilft in ihrer Beziehung zu Jesus zu wachsen {schießen}

 

Du kannst auch festhalten, welche Schritte du unternehmen möchtest, um dieses Ziel zu erreichen. Das kann dir helfen, dich selbst zu überprüfen, ob du noch auf dem richtigen Weg bist.

Am Besten bewahrst du deine Vision nicht einfach in irgendeiner Schublade auf, sondern dort, wo du sie regelmäßig siehst. Du kannst sie an die Innenseite deines Kleiderschrankes oder in einem Rahmen an die Wand hängen. Vielleicht bewahrst du sie in deiner Bibel auf, sodass sie dir beim Lesen in die Hand fällt oder am Kühlschrank, wo du sie täglich siehst.

Was ist deine Vision für dein Leben? Lass uns darüber in den Kommentaren sprechen.

{Foto}

Advertisements

2 Kommentare zu „Wo willst du mit deinem Leben hin? {Oder: Wie finde ich eine Vision für mein Leben?}

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden / Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden / Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden / Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden / Ändern )

Verbinde mit %s